Lass aus Deinen Möglichkeiten endlich Wirklichkeit werden

Von den Anfängen…

Ich kann nicht behaupten schon als Kind eine meiner Gaben gespürt, geschweige denn gelebt zu haben. Ich habe zumindest keine Erinnerungen daran. Viel zu früh habe ich viele meiner Anteile, meine ureigene Natur, versteckt, gedeckelt, in die hinterste Ecke verbannt. Doch heute bin ich zutiefst davon überzeugt, dass schon immer alles da war. In mir als Potenzial und als Möglichkeit angelegt, um zum rechten Zeitpunkt wieder wachgerüttelt und zum Erblühen gebracht zu werden.

 

Woran ich mich nahezu immer erinnerte war meine Liebe zur Natur. Stundenlang konnte ich im Wald verbringen ohne mich jemals zu langweilen. Tiere beobachten, Hütten oder Baumhäuser bauen, endlos durch das Dickicht streifen, Blumen pflücken. Da war ich ICH. Da spürte ich eine innige und tiefe Verbundenheit zu mir und allem Leben um mich herum. 

 

Irgendwann überkam mich auf meinem Lebensweg allerdings eine innere, tiefe Leere. Und gleichzeitig vernahm ich eine unstillbare Sehnsucht, die mich, seit ich zur Frau geworden war, immer wieder antrieb ja förmlich zum Forschen nötigte. Die Frage wer ich wirklich und wahrhaftig bin und was ich hier auf Erden soll, wurde (zunächst unbewusst) zu meiner Mission. Aus dieser Sehnsucht heraus ist 2019 mein Herzensbusiness entstanden und meine unbewusste Mission wandelte sich in eine Vision.

 

Mein Name ist Cynthia Wormuth. Ich bin Mama und Naturmagiewirkende und stehe für tiefe Verbindung, Lebendigkeit und erfüllt-sein. Mein empfindsames und mitfühlendes Herz ist der Kompass auf meinem Seelenweg.

 

 

 

 

Meine Vision ist eine Welt in der alle Bewohner dieses Planeten in ihrer natürlichen Schönheit und Einzigartigkeit aufblühen dürfen um in Erfüllung zu leben. Aus diesem Grund begleite ich Menschen Zurück in ihr natürliches Sein.

… über die lange Suche mit ihren Hürden…

Vor der Gründung meines Unternehmens arbeitete ich beinahe 20 Jahre lang in der chemischen Industrie. Grotesk, wenn man bedenkt, dass ich als Kind doch so gern in der Natur war. Doch das sollte ich erst später erkennen. Mein Verstand und meine Glaubenssätze hatten im jungen Erwachsenenalter das Ruder übernommen. So merkte ich auf meinem Weg zunächst auch nicht, dass ich einen (vermeintlich) völlig falschen Kurs eingeschlagen hatte. Ich malte mir eine vielversprechende Karriere aus, ich glaubte an Leistung, ich glaubte an Anstrengung, ich verdiente überdurchschnittlich gut aber ich blieb unerfüllt… Und ich fühlte mich immer schlechter.

 

Ich war im Hamsterrad gefangen, folgte einem Weg von dem ich dachte er wäre der Richtige für mich und landete schlussendlich im Burnout. Das allerdings war der erste, große Wendepunkt in meinem Leben und das Beste, was mir passieren konnte! Denn eben dieses Ausgebrannt-sein brachte mich dazu endlich nach innen zu blicken und mich in mir zu vertiefen, mich endlich einmal wieder zu spüren anstatt weiterhin Glück, Erfolg und Erfüllung im Außen zu suchen. 

Verwurzelt -Stefan Keller auf Pixabay

Dann wurde ich Mama und dieses Wundermenschlein brachte meine Welt erneut ins Wanken. Unsere Tochter knackte alle Bande, die ich um mein Herz gelegt hatte, denn ich stieß oft auf Widerstand und wurde mit alten Wunden konfrontiert, die endlich Heilung finden wollten.

 

Die größte Hürde auf diesem, meinem Weg? Den Mut immer und immer wieder hinzuschauen – mich und das was ich bisher in meinem Leben als Frau und Mama erschaffen hatte wirklich und wahrhaftig zu erblicken und Verantwortung dafür zu übernehmen. 

 

„Ein Spiegel kann auch lügen, nämlich dann, wenn wir uns selbst betrügen.“ (Cynthia Wormuth)

 

Ich nahm meine Lebensfäden also nach und nach wieder auf, denn ich fühlte mich noch immer so sehr fehl am Platz. Ich suchte mir Hilfe und ging bei Andrea ins Mentoring und stellte mich damit meiner größten Angst: ich fürchtete mich so sehr davor, dass sie durch ihre Hellsicht etwas in mir erblickte, was ich in Ansätzen nicht mal erahnen konnte. Und sie sah mich. So wie ich wirklich bin.

 

Sogleich brachte dies die nächste Hürde zum Vorschein – ich durfte die Scham, über alle Empfindungen, Emotionen, Gedanken und Konstrukte überwinden, die dieses wahrhaftige gesehen werden mit sich brachte. All dies, um mich selbst in meinem Licht zu sehen, mich selbst im Licht zu spüren und schlussendlich mich selbst wieder mit mir und meinem Licht – meinem natürlichen Sein - zu verbinden. 

 

Je mehr ich mich wieder mit mir und meiner Seele verband, umso mehr erinnerte ich mich. Gaben wie etwa meine Hellfühligkeit oder das wahrnehmen von Energien hielten Einzug in mein Leben oder durften endlich als Segen erkannt werden. Auch meine unbändige Liebe zu Mutter Natur und meine damit verbundene Aufgabe als Hohepriesterin fließt nun wie selbstverständlich in meine Angebote und mein Wirken mit ein.

Bild von JL G auf Pixabay

… zur SelbstBESTIMMUNG – Das Prinzip der Ermächtigung

 

Immer dann, wenn wir glauben am tiefsten Punkt angekommen zu sein, wenn der Schmerz am größten ist, wartet eine Entscheidung auf uns. Jede Hürde, jede Herausforderung birgt eine Chance. Das Leben lädt uns ein indem es fragt: „bist Du noch zufrieden, wo Du jetzt stehst, oder willst Du einen anderen Weg einschlagen?“

 

Wir haben die Wahl. Wir BESTIMMEN selbst, welchen Weg wir gehen. Und ich wählte immer öfter den Weg durch die Angst anstatt in ihr hängen zu bleiben und fand die Stimme meines Herzens wieder. So kündigte ich endlich meine Festanstellung und wagte den Schritt in die SELBSTständigkeit. Seit dem begleite ich Menschen, allen voran Frauen und Mütter, zurück in ihre wahre Natur, in ihr natürliches Sein

 

Ich arbeite mit Menschen, die:

⦁ Sehr sensitiv, sehr feinfühlig sind und sich nach dem richtigen Platz im Leben sehnen

 

⦁ Zu 100% bereit sind bei sich hinzuschauen und Verantwortung zu übernehmen um ihr Leben selbstbestimmt in die gewünschten Bahnen zu lenken

 

⦁ Eine tiefe Verbundenheit zur Natur spüren und sich mit den großen und kleinen Mysterien des Lebens (und der keltischen Lebensweise) rückverbinden wollen

 

⦁ Bereit sind in Bewusstsein zu investieren und sich damit für ihr Herz und ihre Emotionen zu öffnen 

 

⦁ Den Ruf hören und sich nichts mehr wünschen als in-sich-zu-wohnen um ihrer Seele endlich Ausdruck verleihen zu können und ihrem liebenden Herzen zu folgen 

 

Und die Resultate sprechen für sich. Meine Kunden und Kundinnen fühlen sich endlich verstanden, gesehen und wertgeschätzt und sind dankbar ob der tiefgehenden, nachhaltigen Wirkung auf ihr Leben, die durch unsere Zusammenarbeit möglich wird.

 

Wenn dieser Artikel nun in Dir etwas wachgerüttelt hat, er Dich in irgendeiner Form berührt oder angesprochen hat, dann lade ich Dich herzlich ein meinen fortlaufenden Womanifest® Circle CELTIC LIFE genauer zu betrachten.

Der nächstmögliche Einstieg besteht bis zum 12.12.2022.

Alle Info´s findest Du hier: https://mailchi.mp/3692103cffc8/womanifest-circles

 

Und wenn Du mehr über mich und meinen Weg in die SelbstBESTIMMUNG erfahren möchtest, dann folge mir gerne auf Instagram @cynthiawormuth (https://www.instagram.com/cynthiawormuth/). Dort nehme ich Dich im Dezember mit auf eine inspirierende Reise bei der es auch die Eine oder andere Überraschung geben wird! 

 

Bist Du bereit Deine Möglichkeiten zu erkunden und Wirklichkeit werden zu lassen? Möchtest Du Deine Samen endlich zum Keimen und Blühen bringen? Dann verbinde Dich gerne mit mir und nimm via den oben genannten Optionen Kontakt zu mir auf!

 

Herzlichst,

Cynthia


Schreibe im Kommentar:

Was hat sich beim Lesen des Blogs in dir bewegt?

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    kriya monika (Donnerstag, 24 November 2022 19:47)

    Deine Vision berührt mich, ich finde sie wundervoll, sehr wertvoll und inspirierend. Ebenso die Umsetzung. Herzlichen Dank für deine Arbeit.

  • #2

    Cynthia (Freitag, 25 November 2022 18:33)

    Vielen Dank für Deine herzlichen Worte Monika! Das ist es, was die Welt meiner Meinung nach jetzt braucht, dass wir uns gegenseitig im Innern wieder berühren! Schön, dass meine Worte etwas in Dir zum klingen gebracht haben.

    Alles Liebe!

  • #3

    Amrita (Freitag, 25 November 2022 20:52)

    Für mich klingt das, als ob du einen weiten Weg gegangen bist und Erfahrungen gemacht hast, mit denen du jetzt anderen hilfst, sich lebendig zu leben. Wie schön, dass du auch die Jahreskreisfeste zelebrierst. Tiefe magische Momente und weitere nährende Erkenntnisse wünsche ich dir und deinen Kunden und Kundinnen!